WEIL JEDES LEBEN ZÄHLT: UNSERE SCHAFHERDE

211110_BLOG_Schafe.jpg__PID:5e8186ca-a094-4180-bc89-a6a49b5d36f6

FROHE OSTERN FÜR ALLE TIERE

Unsere Schafsherde hat Osterjubiläum!

Vor genau 3 Jahren haben wir sie gerettet und es werden immer mehr. Dieses Jahr möchten wir mit deiner Hilfe noch zwei weitere Böcke adoptieren und ihnen ein fröhliches, langes Leben in der VEGDOG Herde schenken. Mit unserer Osteraktion (vom 30.03.-01.04.2024) schenken wir dir deshalb 5 % auf deinen Einkauf*, während gleichzeitig 5 % in den Pot zur Versorgung der Herde und weitere Rettungsaktionen gehen.

ALLE SCHÄFCHEN IM TROCKENEN.
UNSERE SCHAFSHERDE

Die VEGDOG-Gang: Das ist natürlich unser Hunde-Rudel, aber auch unsere wunderbare Schafsherde! Jedes einzelne dieser Schäfchen haben wir vor der Schlachtung bewahrt, sodass sie heute ein fröhliches Leben führen können. Aber: Wie kommt man eigentlich an eine gerettete Schafsherde?

Es war einmal… an Ostern. Genauer gesagt: kurz vor Ostern 2021. Da lernte Tessa bei einem Ausflug eine Schafsherde kennen und erfuhr, dass viele der Tiere krank oder tragend waren. Die Lämmer waren als Osterlämmer vorgesehen und auch die Mütter sollten später geschlachtet werden. Für Tessa – selbst Mama – stand fest: Die Schafe sollten ihre Lämmer zur Welt bringen und mit ihnen zusammenbleiben dürfen! Und Schwups hatte das VEGDOG-Team eine kleine Schafsherde mit 13 Tieren. Hier siehst du sie in Aktion:

ZWEI VON VIELEN SCHICKSALEN

Schaf Amelie war zu Beginn sehr krank. Sie litt an einem Leberschaden, ein Bein war ausgekugelt und sie war stark untergewichtig. Es drohte Notschlachtung. Da haben wir kurzerhand die Tierarztkosten übernommen, so dass Amelie dank ihrer osteopathischen Behandlung ihr Bein wieder belasten konnte. So hat Amelie ihren Lebensabend noch in vollen Zügen genießen können, bis sie im Januar 2022 leider von uns gegangen ist.

Cäsar war ebenfalls ein besonders berührender Fall. Die Tierärzt:innen wollten ihn aufgrund einer Gelenkerkrankung einschläfern und weigerten sich ihn zu behandeln. Damals war der kleine Bock erst acht Monate alt. Aber wir wollten Cäsar nicht aufzugeben. 

Wir entschieden uns, ihn wie einen unserer geliebten VEGDOGs zu behandeln, also wie ein Familienmitglied - egal was es kostete. Also brachten wir ihn in eine Spezialklinik für Hunde, wo er die Behandlung erhielt, die er verdiente. Vielleicht wunderst du dich jetzt, dass er in einer Klinik für Hunde behandelt wurde. Leider ist es so, dass sogenannte Nutztiere in der Regel nicht vollumfänglich behandelt werden, wenn sie krank sind. Daher fehlt es hier an veterinärmedizinischen Bedingungen für einen solchen Eingriff. Es war eine teure Entscheidung, aber alles andere stand für unser außer Frage.

Cäsars Schicksal erinnert uns daran, dass jedes Leben, egal ob sogenanntes Nutztier oder Haustier, kostbar ist und es verdient, gerettet zu werden.

Unsere kleine Schafsherde ist nur der Anfang! Zwar bewahren wir durch den Verkauf unserer Produkte bereits viele Tierleben, aber wir wollen noch mehr tun – zum Beispiel mit weiteren Rettungsaktionen. Jedes Lebewesen hat das Recht auf Leben, Frieden und Freude. Deswegen wollen wir die VEGDOGFamilie weiter wachsen lassen und möglichst vielen Tieren ein gutes Leben ermöglichen.

Stay tuned!

* Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb abgezogen. Von der Oster-Aktion ausgeschlossen sind Vorteilspakete und Gutscheine.

 

Alena Portrait Alena Thielert

Mein Hund Negrutu und ich wurden im Oktober 2020 im VEGDOG-Rudel aufgenommen. Hier kann ich nun mein Studium der Umweltsicherung und Erfahrungen aus diversen Tätigkeiten im Umwelt- und Tierschutz für den Newsletter, den YouTube-Kanal, die PR und den Blog einsetzen.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.